Willkommen!

Herzlich willkommen im meiner (fast) schuhlosen, heilen Welt. Hier geht es um das Thema Barfußlaufen und alles, was damit zu tun hat.

Steg mit Fußabdruck

Was gibt’s hier?

  • Unnütze Texte rund um meine eigenen Erfahrungen mit dem Barfußlaufen
  • Fotos von mir oder meinen Füßen, die die Nutzlosigkeit der Texte unterstreichen sollen
  • Videos, die entweder verwackelt sind oder unscharf oder in der Geschwindigkeit verfälscht – oder alles zusammen
  • Barfußschuhe, die aussehen wie Schuhe
  • überflüssige Bastelanleitungen für unnützes Zeug
  • Sonstiges, Verschiedenes, Diverses – mal sehen, was kommt…

Was gibt’s hier nicht?

  • die zweimillionste blödsinnige Anleitung zum einzig richtigen Ballengang
  • Barfußschuhe mit Zehen dran
  • Pflegetipps für die Füße
  • kommerzielle Werbung für was auch immer
  • Irgendwelchen Fetisch-Kram (außer ihr steht auf haarige Männerfüße… bäh!)

Ich werde mich bemühen, auf unsinnige und besserwisserische „Anleitungen“ zu verzichten und meine Beschreibungen möglichst wertungsfrei zu gestalten. Trotzdem sind sie natürlich rein subjektiv und entsprechen nur meinen eigenen Erfahrungen. Mehr über mich…

Viel Spaß beim Lesen, Kommentare sind willkommen!

Was geht? – Mein Barfuß-Blog

Käsefüße – lecker!

Jetzt gibt es mal ganz was anderes von mir, nämlich ein paar selbstgebackene Käsefüße. Man könnte auch sagen, dieser Beitrag handelt sowohl vom „barfuß Plätzchen backen“ als auch vom „Barfußplätzchen backen“ 🙂

Wie wird man eigentlich Barfußgeher?

Unter diesem Motto wurde jetzt ein Gastbeitrag von mir im befreundeten barfussblog.de veröffentlicht. Ich hatte in den letzten Monaten einige angefangene Textfetzen zu einem Ganzen zusammengefügt und heraus kam eine Mischung aus meinem eigenen Werdegang und Rundumschlag zu allen Themen, mit denen sich beginnende (und fortgelaufene) Barfußläufer beschäftigen. Für meinen eigenen Blog war er zu …

Nur barfuß war ich wirklich da

Kürzlich war ich im Kurzurlaub im Müritz-Nationalpark und habe dort einige ausgedehnte Spaziergänge/Wanderungen gemacht. Der Untergrund war so wunderbar vielseitig, dass mir eine Analogie zu Till Eulenspiegel in den Sinn gekommen ist: Till hatte sich mit dem Herzog von Celle angelegt und war bei Todesstrafe des Landes verwiesen worden. Schlau wie er war, kaufte er …