Willkommen!

Herzlich willkommen im meiner (fast) schuhlosen, heilen Welt. Hier geht es um das Thema Barfußlaufen und alles, was damit zu tun hat.

Steg mit Fußabdruck

Was gibt’s hier?

  • Unnütze Texte rund um meine eigenen Erfahrungen mit dem Barfußlaufen
  • Fotos von mir oder meinen Füßen, die die Nutzlosigkeit der Texte unterstreichen sollen
  • Videos, die entweder verwackelt sind oder unscharf oder in der Geschwindigkeit verfälscht – oder alles zusammen
  • Barfußschuhe, die aussehen wie Schuhe
  • überflüssige Bastelanleitungen für unnützes Zeug
  • Sonstiges, Verschiedenes, Diverses – mal sehen, was kommt…

Was gibt’s hier nicht?

  • die zweimillionste blödsinnige Anleitung zum einzig richtigen Ballengang
  • Barfußschuhe mit Zehen dran
  • Pflegetipps für die Füße
  • kommerzielle Werbung für was auch immer
  • Irgendwelchen Fetisch-Kram (außer ihr steht auf haarige Männerfüße… bäh!)

Ich werde mich bemühen, auf unsinnige und besserwisserische „Anleitungen“ zu verzichten und meine Beschreibungen möglichst wertungsfrei zu gestalten. Trotzdem sind sie natürlich rein subjektiv und entsprechen nur meinen eigenen Erfahrungen. Mehr über mich…

Viel Spaß beim Lesen, Kommentare sind willkommen!

Was geht? – Mein Barfuß-Blog

Barfuß beim B2RUN 2018

Auch dieses Jahr bin ich wieder den B2RUN Firmenlauf in München mitgelaufen. Es war jetzt schon der 14. in Folge (seit 2005) und der Zweite auf blanken Sohlen. Um ein Haar hätte ich gar nicht mitlaufen können, denn ich hatte in den Wochen vor dem Lauf Probleme mit dem linken Fuß. Mein ursprünglicher Verdacht auf …

Jetzt auch mit Kunst…

Ich habe heute die Gelegenheit genutzt und eine neue Seite in mein Hauptmenü eingebaut: wortkunst. Darunter sind bis jetzt zwei Seiten mit Gedichten, die ich schon im Forum veröffentlicht habe, die aber dort nur Mitglieder lesen können. Ich habe diese als statische Seiten angelegt, weil ich es irgendwie nicht passend fand, die Gedichte als Blogbeiträge …

Barfuß ist KEIN Trend!

Immer wieder lese ich in den Medien, Barfußgehen wäre ein neuer Trend. Wenn das bedeutet, dass es zunehmend mehr Leute machen, dann finde ich es gut! Allerdings hat das Wort „Trend“ für mich den Beiklang einer vorübergehenden Modeerscheinung und da muss ich frei nach Loriot einlenken: „Moooment!“ An dieser Stelle müssen wir etwas zurückspulen: die …