Schuhe aus beim Joggen

Da ich jetzt schon seit einigen Wochen täglich kleine Barfußspaziergänge gemacht habe, war es an der Zeit, auch mal beim Laufen (Joggen) die Schuhe auszuziehen. Also habe ich angefangen, für den letzten Kilometer, später dann auch 2km die Schuhe auszuziehen.

Da die Füße dann bereits warm gelaufen waren, waren die niedrigen Temperaturen kein Thema. Auch der raue Asphalt und Rollsplit sind kein Problem mehr, da die Fußsohlen durch das regelmäßige Barfußspazieren inzwischen eine lederne Schutzschicht aufgebaut haben.

Schuhe aus beim Laufen - auch im Winter
Schuhe aus beim Laufen – auch im Winter

Eine Antwort auf „Schuhe aus beim Joggen“

  1. Hallo Forbi,

    danke für Deine informative und unterhaltsame Interneseite !

    bei mir geht es leider nicht so einfach …
    WQenn ich ein halbe Stunde auf Aspahalt jogge oder 1 1/2 bis 2 Std. auf verschiedenen Untergründen wie z.B. Schotte oder Waldwege spazieren gehe, fangen die Füße gerade an den Ballen und den hinteren Fersen an zu brennen und wehzutun – sie werden also nicht unempfindlicher sonder im Gegenteil immer schmerzempfindlicher und fühlen sich an, als ob man Schwielen oder blasen hätte …. gibt sich das nach einer längeren Periode regelmäßigen Barfusslaufens jeden Tag ??
    Bergwandern und längere Strecken joggen ist auf jeden Fall noch nicht machbar ….
    Außerdem rubbel ich meine Sohlen nach jedem Barfusstrip mit Bimsstein ab – die werden dadurch ruckzug sauber – aber beeinträchtigt / verzögert dies etwa das Bilden einer Lederhaut – Sohle …. ?
    Taugt das gelegentliche Einschmieren mit GEHWOHL Fußsalbe etwsas, oder gibt es bessere Präparate ?

    Danke für ein kurzes Feedback mit Tipps

    LG
    Chris aus Hagen

    Danke für ein kurzes Feedback mit Ratschlägen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.